T-11 TATIANA

Dann folgt eine Stelle aus dessen „Dubrowskij":

„Einige Tage nach der Ankunft des Lehrers erinnerte sich Trojekurow an ihn und beschloß, ihn im Bärenzimmer zu bewirten. Er ließ ihn deshalb eines Morgens rufen und führte ihn durch dunkle Gänge. Plötzlich öffnete sich eine Seitentür, und zwei Diener stießen den Franzosen hinein und versperrten die Tür. Als der Lehrer zu sich gekommen war, erblickte er den angebundenen Bären. Das Tier begann zu schnaufen und den Gast von weitem zu beschnüffeln Plötzlich stellte er sich auf die Hinterbeine und ging auf ihn los.“

Sichtlich hat Ramirer versucht, sich ein wenig über die Struktur der russischen Sprache kundig zu machen. Dabei schrieb er die Wörter der Aussprache entsprechend in Lateinschrift und in Klammern eine wörtliche Übersetzung:

„Neskolko (Einige) dnej (Tage) spusta (nach) posle (nach) prijezda (Ankunft) utschitelja (des-Lehrers) Trojekurof (Trojekurow) fspomjil (sich-erinnerte) o (an) njom (ihn) i (und) woznamjerilsja (beschloß) ugastit (zu-bewirten) jego (ihn) v (in) mjedwjeschjej (Bären-) komnate (Zimmer); dlja (zu) sego (diesem) prizvaf (gerufen-habend) jego (ihn) odnaschdi (einmal) utrem (morgens) povjol (führte) on (er) jego (ihn) s soboju (mit-sich) tjomnimij (durch-dunkle) koridoramji (Korridore) – vdruk (plötzlich) bokovaja (Seiten-) dwer (Tür) otworilas (öffnete-sich)– dvoje (zwei) slug (Diener) ftalkjivajut (stoßen) v (in) nejo (sie) frantsuza (den-Franzosen) i (und) zapirajut (schließen) jejo (sie) na (auf) kljutsch (Schlüssel)...“

Die Pointe (falls es als eine solche gedacht war): „Der Franzose verlor keineswegs die Fassung, lief nicht weg und wartete auf den Angriff. Der Bär kam näher. Deforges holte eine kleine Pistole aus der Tasche, legte sie dem hungrigen Tier ans Ohr und drückte ab. Der Bär fiel um. Alle liefen zusammen, die Türen öffneten sich, Kirila Petrowitsch trat ein, erstaunt über den Ausgang seines Scherzes.“

Sieht das nicht danach aus, als hätte Ramirer – um Tatiana zu imponieren – geplant, einige russische Sätze aus einem klassischen Text zu analysieren und vielleicht auch auswendig zu lernen? So hätte er einen Anlaß gehabt, sie - im Umkehrschluß - näher an sich heranzuholen: er, bei dem sie ihre Deutschkenntnisse perfektionieren will, erwartet von ihr Beistand bei seinem Versuch, ihr etwas in ihrer Muttersprache aufzusagen.

Ganz unten stand noch, mit rotem Kuli geschrieben: „Mehr über Puschkin“! Und: „Umkehrschluß?“

(12. Jänner 2007)

Trackback URL:
https://earichter.twoday.net/stories/t-12-tatiana/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Free Text (1)

Dieses Weblog wird hier archiviert.

Archiv (ab 1967)

Lyrikbände:

Der zarte Leib

Friede den Männern

Das leere Kuvert

Eurotunnel

Obachter

Schreibzimmer

Romane:

Die Berliner Entscheidung

Originalverpackt oder mit Widmung über e.a.richter(ett)gmx(punktt)at erhältlich.

„...Dies ist der Versuch eines komprimierten Familienromans, zugleich ein Reisebericht, der an einen Ort führt, wo die Kriegsschäden an den Menschen und deren Behausungen noch unverhüllt sichtbar sind. Lena und Stefan, von den gegensätzlichen Seiten der Geschichte kommend, unternehmen, sich zwischen Überlebenden und deren Nachkommen bewegend, einen Versöhnungsversuch...“ (Klappentext)

Fliege. Roman eines Augenblicks

Aktuelle Beiträge

0126-1b A KIND OF DEPARTURE
the lady of the house speech-impaired since an incomprehensible...
e.a.richter - 2015-12-30 07:09
0126-1a AUCH EIN ABGANG
die gnädige frau sprachgestört wohnt sie seit einem...
e.a.richter - 2015-12-26 03:43
0107a - THE TEACHERS
the teachers leave the school the prettiest teacher...
e.a.richter - 2015-12-23 21:27
DT-001 FETISCH
(YVONNE) ihre weiße Bluse steif, ein Fetisch, der...
e.a.richter - 2015-12-21 12:12
DZL-18 DAS BETT
das Bett, das alles verraten wollte und nichts verriet:...
e.a.richter - 2015-10-07 04:22
DZL-17 PUPPI
was zu sehen ist, in einzelne Stücke zerlegen; alle...
e.a.richter - 2015-06-02 08:44
DZL-01 WIR GLAUBTEN AN...
wir glaubten an das Blut. Dieses Wir ist mit Vorsicht...
e.a.richter - 2015-05-07 13:59
DZL-02 MEIN PATTEX
mein Zauberer hieß nicht Pattex, nicht Expatt. Er lebte...
e.a.richter - 2015-05-07 13:58
DZL-03 DER ZARTE LEIB
Zartleibigkeit wird vermißt, auch intensive Zartlebigkeit....
e.a.richter - 2015-05-07 13:56
DZL-04 - ZU MEINER ZEIT
zu meiner Zeit war gar keine Zeit. Die Zeit hatte sich...
e.a.richter - 2015-05-07 13:55
DZL-06 IN DIE HÖHE SINKEN
schwierig zu lesen: Er begriff seine Geschichte. Blatt...
e.a.richter - 2015-05-07 13:53
DZL-07 TISCHLERPLATTE
mein Vater, Tischler, hatte keine Tischlerplatte, er...
e.a.richter - 2015-05-07 13:52
DZL-08 GOLD, GLANZ, HEITERKEIT
sie sagt, ich bin älter als mein Vater, als er zu...
e.a.richter - 2015-05-07 13:51
DZL-09 WIR GLAUBTEN AN...
wir glaubten an das Blut. Dieses Wir ist mit Vorsicht...
e.a.richter - 2015-05-07 13:51
DZL-10 BRAUTMASCHINE
ein Mann braucht nur eine Wand und eine Braut. Er braucht...
e.a.richter - 2015-05-07 13:50
DZL-11 SCHWIMMERIN
wenn sich das Tor geöffnet hat, fährt allen in ihren...
e.a.richter - 2015-05-07 13:50
DZL-12 FRESSEN UND WUCHERN
Gedichte zu fressen ist nicht meine Sache. Ich lese...
e.a.richter - 2015-05-07 13:49
DZL-13 KONTROLLE VERLIEREN
Kontrolle verlieren, im Nebenraum, wo alles aufgetürmt...
e.a.richter - 2015-05-07 13:49
DZL-14 MUNDSCHUTZ FÜR...
es begann mit strahlenden Augen, auf einer Schnitzerei...
e.a.richter - 2015-05-07 13:48
DZL-15 JUNGE FRAUEN...
dem kleinen Mann macht die Situation einen Gefallen: zwei...
e.a.richter - 2015-05-07 13:48

Free Text (2)

Free Text (3)

Archiv

Juni 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 8 
10
12
14
16
18
20
22
24
26
27
29
 

Suche

 

Status

Online seit 4935 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2016-01-06 11:08

Credits


A Roma etc.
Das leere Kuvert
Der zarte Leib
Detonation und Idylle
Die Berliner Entscheidung
Erste Instanz
Eurotunnel
Fliege (Notizen)
Friede den Männern
Jetzt
Licht, Schatten
Namen
Obachter
Pessimismus & Erfahrung
Schreibzimmer
Stummfilmzeit
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren